Ein Auswechselspieler wartet auf seine Einwechslung. Währenddessen sieht er, dass ein Stürmer der gegnerischen Mannschaft an der Außenlinie frei durchlaufen kann. Der Auswechselspieler läuft nun unangemeldet auf das Spielfeld und hält diesen Spieler mit einem verwarnungswürdigen Foulspiel fest. Er verhindert mit dieser Aktion zwar keine klare Torchance, zumindest aber einen verheißungsvollen Angriff. Wie entscheidet der Schiedsrichter?

Spielfortsetzung: Direkter Freistoß!

Pers. Strafen: Verwarnung („Gelb“), „Gelb-Rot“

Strafstoß für Entenhausen SV: Der Schütze läuft an und spielt den Ball etwa drei Meter seitlich nach vorne, um den Strafstoß indirekt auszuführen. Der deutlich zu
früh in den Strafraum gelaufene Mitspieler verwandelt zum Torerfolg. Entscheidung?

Indirekter Freistoß für die verteidigende Mannschaft. Durch die Ausführung, wenn auch indirekt, war der eigentliche Strafstoß verwirkt. Es wurde mit der direkten Ausführung kein Tor erzielt. Der zu früh in den Strafraum gelaufene Mitspieler wird somit mit einem indirekten Freistoß bestraft, da die eigentliche Ausführung des Strafstoßes abgeschlossen war.

Nachdem der Schiedsrichter das Kreisligaspiel zum Anstoß durch Pfiff freigegeben hat, dreht sich der ausführende Spieler zum Schiedsrichter um und ruft: „Pfeif heute bloß vernünftig und nicht immer den Mist wie sonst, Du dummer Vogel!“ Danach spielt er den Ball nach vorne!

Entscheidung des Schiedsrichters?

Feldverweis auf Dauer (rote Karte), Wiederholung Anstoß!

Zum Zeitpunkt der Beleidigung war das Spiel noch nicht begonnen. Die Mannschaft darf auf 11 Spieler vervollständigen ohne das Wechselkontingent dadurch zu belasten.

Direkter Freistoß für die verteidigende Mannschaft im eigenem Strafraum. Der Ball wird vom Verteidiger flach Richtung Torwart zurückgepasst. Dieser verpasst jedoch den Ball, setzt ihm nach und kann ihn nur noch kurz vor der Torlinie mit der Hand zurück Richtung Spielfeld schlagen, damit der Ball nicht ins Tor rollt.

Wie entscheidet der Schiedsrichter?

Indirekter Freistoß auf der Torraumlinie für die angreifende Mannschaft, keine pers. Strafe.